Google Glass als Hörgerät

Der Internetkonzern Google bringt im kommenden Jahr seine Datenbrille Google Glass auf den Markt der Wearable Computing Geräte. Die erweiterte Realität der Smartbrille lässt reale und virtuelle Welt verschmelzen. Smartphone Anwendungen können über die Google Brille abgerufen und direkt vor dem Auge bearbeitet werden. Mit Hilfe einer ausgefeilten Sprachsteuerung sowie einer innovativen Touchpad Bedienung am Brillenbügel können Facebook, Twitter oder Google Maps vor das Auge projeziert werden. Die Google Glass Funktionen stehen noch am Anfang. Die Möglichkeiten in der Nutzung von GoogleGlass werden bisweilen nur von involvierten Entwicklern, Technik-Freaks und Internetspezialisten beäugt. Doch der Funktionsumfang der Datenbrille nimmt kontinuierlich zu. So könnte mit der im Raum stehenden Übernahme der WhatsApp Inc. eine weitere technische Plattform zur google Glass Nutzung hinzugefügt werden.

Neben den multimedialen Anwendungsmöglichkeiten der GoogleGlass Brille hat die Smartbrille auch das Potential zum technischen Hilfsmittel für ältere Menschen und Senioren. Die Smartphone App “Bioaid” beispielsweise, welche das iPhone oder Samsung Mobiltelefon in ein Hörgerät verwandelt, könnte durch eine entsprechende Erweiterung mit Google Glass synchronisiert werden, um dem Nutzer eine einfachere Bedienung zu ermöglichen. Denn schließlich sind nicht nur die Ohren älterer Menschen beeinträchtigt, auch Augen und Feinmotorik lassen im hohen Alter nach. Dann ist die Benutzung eines Smartphones nicht unbedingt nutzerfreundlich und könnte mit dem Einsatz der Google Glass Brille optimiert werden. Google Glass Hörgeräte werden wohl nicht im aktuellen Fokus der Entwickler für Apps und Funktionsvielfalt der Datenbrille stehen, jedoch ist der rasant wachsende Markt kommunizierender Senioren ein nicht zu vernachlässigender Absatzmarkt. Insbesondere die Kaufkraft der kapitalstarken älteren Generation darf im Bereich der Wearable Computing Geräte nicht unterschätzt werden. Wer von einem herkömmlichen Hörgerät absehen möchte oder nicht das notwendige Kapital aufbringen kann, dem wäre eine GoogleGlass Hörgeräte Applikation sicher gelegen. Ob die knochenlautsprecher der google Glass Smartbrille zur technischen Umsetzung einer Hörhilfe dienen können oder das Hörgerät durch zusätzliche Ohrhörer verstärkt werden muss, wird sich sicherlich in absehbarer Zeit, spätestens mit Erscheinung der Google Glass Brille im kommenden Jahr herausstellen.