Google Glass als Hörgerät

Der Internetkonzern Google bringt im kommenden Jahr seine Datenbrille Google Glass auf den Markt der Wearable Computing Geräte. Die erweiterte Realität der Smartbrille lässt reale und virtuelle Welt verschmelzen. Smartphone Anwendungen können über die Google Brille abgerufen und direkt vor dem Auge bearbeitet werden. Mit Hilfe einer ausgefeilten Sprachsteuerung sowie einer innovativen Touchpad Bedienung am Brillenbügel können Facebook, Twitter oder Google Maps vor das Auge projeziert werden. Die Google Glass Funktionen stehen noch am Anfang. Die Möglichkeiten in der Nutzung von GoogleGlass werden bisweilen nur von involvierten Entwicklern, Technik-Freaks und Internetspezialisten beäugt. Doch der Funktionsumfang der Datenbrille nimmt kontinuierlich zu. So könnte mit der im Raum stehenden Übernahme der WhatsApp Inc. eine weitere technische Plattform zur google Glass Nutzung hinzugefügt werden.

Neben den multimedialen Anwendungsmöglichkeiten der GoogleGlass Brille hat die Smartbrille auch das Potential zum technischen Hilfsmittel für ältere Menschen und Senioren. Die Smartphone App “Bioaid” beispielsweise, welche das iPhone oder Samsung Mobiltelefon in ein Hörgerät verwandelt, könnte durch eine entsprechende Erweiterung mit Google Glass synchronisiert werden, um dem Nutzer eine einfachere Bedienung zu ermöglichen. Denn schließlich sind nicht nur die Ohren älterer Menschen beeinträchtigt, auch Augen und Feinmotorik lassen im hohen Alter nach. Dann ist die Benutzung eines Smartphones nicht unbedingt nutzerfreundlich und könnte mit dem Einsatz der Google Glass Brille optimiert werden. Google Glass Hörgeräte werden wohl nicht im aktuellen Fokus der Entwickler für Apps und Funktionsvielfalt der Datenbrille stehen, jedoch ist der rasant wachsende Markt kommunizierender Senioren ein nicht zu vernachlässigender Absatzmarkt. Insbesondere die Kaufkraft der kapitalstarken älteren Generation darf im Bereich der Wearable Computing Geräte nicht unterschätzt werden. Wer von einem herkömmlichen Hörgerät absehen möchte oder nicht das notwendige Kapital aufbringen kann, dem wäre eine GoogleGlass Hörgeräte Applikation sicher gelegen. Ob die knochenlautsprecher der google Glass Smartbrille zur technischen Umsetzung einer Hörhilfe dienen können oder das Hörgerät durch zusätzliche Ohrhörer verstärkt werden muss, wird sich sicherlich in absehbarer Zeit, spätestens mit Erscheinung der Google Glass Brille im kommenden Jahr herausstellen.

Google Glass mit WhatsApp als Chatfunktion

Die Datenbrille Google Glass ist noch in der Entwicklung – App Developer, Software- und Hardware Spezialisten arbeiten an einer massentauglichen Smartbrille für ein interaktives Anwendungserlebnis – da wird schon über mögliche Firmenübernahmen von Google gesprochen, um die Leistungsvielfalt der Datenbrille bei der voraussichtlichen Markteinführung 2014 zu erweitern. Zu den möglichen Übernahmekandidaten gehört unter anderem die WhatsApp Inc. mit dem beliebten gleichnamigen Kurznachrichtenservice Whatsapp. Das Unternehmen bietet eine fast kostenlose Kurznachrichten und Chatfunktionen für Smartphone-User an. Die jährlich 99 Cent kostende Smartphone-App soll dem Suchmaschinenriesen angeblich mehr als 1 Milliarde Dollar wert sein. Mit der Integration der whatsapp Technologie in die google Glass Datenbrille könnte das Unternehmen die interaktive voicechat-Funktion für Anwender anbieten. Wer eine Smartbrille wie GoogleGlass kaufen möchte, kann im kommenden Jahr auf die Enduservariante mit einer erheblich größeren Funktionsvielfalt als bei der aktuellen Entwicklerversion hoffen. Laut Google Chef Eric Schmidt wird der Konzern die Datenbrille Google Glass im Frühjahr 2014 der weltweiten Gemeinde für Wearable Computing zugänglich machen.

Google Glass – Smart Home Entertainment

Erlebt die Smart-Home-Industrie eine Google Glass Revolution?

Smartglasses GoogleDie Smartbrille “Glass” von Google wird voraussichtlich Ende diesen Jahres oder Anfang 2014 auf den Markt kommen und für Technik-Fans weltweit zu kaufen sein. GoogleGlass ist nicht die einzige Smartbrille, die um potentielle Nutzer buhlt. Vuzix , Meta oder GlassUp heissen weitere Smartbrillen Hersteller, die aktuell an ähnlichen Modellen arbeiten oder diese schon per Online-Shop verkaufen. 3D-Brillen, Video EyeWear oder Augmented Reality Brillen sind auf dem Weg zur Marktreife für den Massenkonsum. Für die einen ist Google Glass nur eine Mode Erscheinung in der Welt der Smart-Technologie, für andere ist die GoogleGlass Markteinführung ein zukunftsweisender Wendepunkt in der Entwicklung moderner Kommunikation, hochtechnischer Smartphone Anwendungen und interaktiver Steuerungsmöglichkeiten.

GoogleGlass Smartbrille mit Blick fürs Ganze

Google Glass verspricht dem Nutzer eine völlig neue Art der Interaktion – mit präziser Sprachsteuerung und intuitiver Gestensteuerung wird Google Glass zum einzigartigen Entertainment Accessoire für das Smartphone. Die App vom Smartphone auf Google Glass projezieren und per Sprachbefehl Freunde in neue Facebook-Gruppen einladen, aktuelle Eindrücke aus der Realität per Knopfdruck im Social Media teilen oder Wikipedia-Einträge von umgebenden Sehenswürdigkeiten abrufen, die im Visier der Google Glass erfasst werden – die Google Glass Anwendungen stehen noch am Anfang. GoogleGlass Entwickler arbeiten zur Zeit an der reibungslosen Funktionalität der grossen Social Media Apps wie Twitter, Facebook und LinkedIn, an der technischen Umsetzung jeglicher Datenschutz relevanten Funktionen der Smartbrille sowie der bestmöglichen Interaktion mit der Umwelt.

Interaktive Steuerung mit Google Glass Smartbrillen

Die Google Glass Smartbrille ist nicht nur für simple Darstellungen von Smartphone-Anwendungen direkt vor dem Auge nutzbar, mit der interaktiven Oberfläche kann Google Glass in Zukunft auch für den Gebrauch im intelligenten Haus erweitert werden. Google Glass wird in der Lage sein, mit Kühlschrank, Heizung oder Lichtreglern zu kommunizieren. Smart Fernseher werden mit der GoogleGlass per Blickkontakt gesteuert, das Licht dämmt sich durch eine Handbewegung und die anstehenden Einkäufe werden automatisch nach Interaktion mit dem Kühlschrank online bestellt.

Augmented Reality lässt Realität mit virtueller Welt eins werden.

Wenn man dem Hersteller der Meta SpaceGlasses Glauben schenkt, dann werden in Zukunft Millionen Tony Starks mit intelligenter Brillentechnologie die Realität und virtuelle Welt verschmelzen lassen – die Augmented Reality Smartbrille von Meta verspricht die Anwendungsvielfalt der neuesten Technologie aus den Marvel Hollywoodfilmen wie IronMan, The Avengers oder Minority Report.

Google Glass steuert intelligentes Haus per Gestensteuerung

Diese vollständige Vernetzung aller technischen Systeme über Google Glass besitzt das Potential, ein vollständig neues Ökosystem in der Steuerung der technischen Umwelt zu etablieren. Diese zukunftsweisende Interoperabilität bei Herstellern verschiedener Produkte ist vor allem für bestehende Module und Plattformen eine Herausforderung, wenn nicht Existensbedrohung. Denn wenn Garagen, Fernseher, Heizungskörper, Rollläden, Kühlschränke und Lichtstärke per Google Glass steuerbar sind, dann werden alternative Steuersysteme, Fernbedienungen und Remote Controller überflüssig werden.